Weihnachtsmarkt auf Mallorca: Kalender 2017

Zu den traditionellen Ausstellungen der Weihnachtskrippen sind in den letzten Jahren auch Weihnachtsmärkte gekommen – bestimmt der Einfluss der multinationalen Gemeinde auf der Insel. Tatsächlich gibt es Märkte nicht nur nach Geografie unterschiedlich – Palma, Binissalem, Puerto Portals, Santa Ponsa etc. – sondern auch nach der Nationalität der Organizatoren: am Rathausplatz im Dezember organisieren die Skandinavier (eigentlich die Schweden); in Santa Ponsa an der Mühle sind es die Deutschen, aber unten in Santa Ponsa selbst hört man fast nur englisch.. Der Markt am Plaza España in Palma ist mallorquinisch – und alle drehen sich um Weihnachten. Um Weihnachtsbaum, Essen und Trinken, Geschenke und Kinder.

Es hat der Insel viel Farbe gebracht, mit schönen Weihnachtsmärkten anzufangen (bis jetzt war die Sache eher dürftig) – jetzt kann man sie ruhig bei „Top Besuche“ empfehlen!

Kalender 2017 Weihnachtsmärkte auf Mallorca:

Weihnachtsmärkte in Palma
24.11.2017 – 6.1.2018
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10 bis 21 Uhr
Standort: Plaza Mayor, las Ramblas/Vía Roma und Plaza de España/Plaza de la Porta Pintada.

Weihnachtsbazar in der Skandinavischen Kirche
24.-24.12.2017
Öffnungszeiten: ab 11 Uhr
Standort: Avenida Joan Miro in Cala Mayor

Weihnachtsmarkt in Alaró
16.-17.12.2017
Öffnungszeiten:

Weihnachtsmarkt in Santa Ponsa
25.11.2017-6.1.2018
Öffnungszeiten: 11 – 21 Uhr

Weihnachtsmarkt in Misericórdia
28.11.-2.12.2017
Standort: Plaça de l’Hospital, 4 · 07012 – Palma

Mercadet in Alaró
16.-17.12.2017

Weihnachtsmarkt in der Bodega Castell Miquel
1.-3.12.2017
Öffnungszeiten: 12 – 20 Uhr
Standort: Alaró

Mercadillo de Navidad en Puerto Portals
15.12.2017 – 7.1.2018
Öffnungszeiten: 12 – 20 Uhr an den Wochenenden, währen der Woche 16 – 20 Uhr
Standort: Plaza del Puerto

Fest des heiligen Juan

Auch auf Mallorca feiert man die kürzeste Nacht des Jahres – auf Menorca hat San Juan allerdings einen ganz speziellen Charakter.

An diesem Fest sind alle Vertreter der Stände anwesend: die Bauern, die verheirateten Männer, die Junggesellen, die edlen Herren und die Kirchenvertreter. Am 23. Juni, um Punkt 14 Uhr reitet der Flötenspieler auf einem Esel zum Palast und erbittet den Startschuss für die Spiele, in denen Reiter und Pferde im Mittelpunkt stehen.

Nur die Repräsentanten der Stände kommen zu Pferd. Es wird getanzt zu volkstümlicher Musik, die Pferde steigen inmitten der Menschenmenge und man kämpft den bekannten Mandelkampf.

Das übliche Getränk ist die „Pomada“ eine hochexplosive Mischung aus menorquinischen Gin mit Limonade – nur für die ganz mutigen zu empfehlen.

Museum Palau March in Palma

Der Palast bietet temporäre und permanente Ausstellungen, ein Auditorium für Kammerkonzerte und zeitgenössische Musik und eine erweiterte Bibliothek. Der Besucher kann als permanente Ausstellung die Skulpturensammlung von Juan March bewundern. Unter den Skulpturen sind Werke von Henry Moore, Chillida, Lobo, Rodin, Berrocal und Martín Chirino.

Die wunderschöne, große, napolitanische Krippe aus dem 18. Jahrhundert, die sonst nur in der Weihnachtszeit ausgestellt wurde, ist jetzt als Dauerausstellung eingerichtet.
Auch die Bibliothek lohnt einen Besuch, immerhin hatte es der Büchernarr Bartolomé March auf eine Sammlung von 17.000 Volumen gebracht.

Das Kulturzentrum Palau March bietet ausserdem wechselnde Ausstellungen verschiedenster Themenbereiche sowie klassische Konzerte.

Museum Palau March in Palma

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10.00 - 18.30 Uhr Samstag: 10.00 bis 14.00 Uhr

Kontakt

  • Calle Palau Real, 18
  • Palma de Mallorca

Vivian Borsani Atelier

Künstlerin – Malerin – Original Kunstwerk – Abstrakte Kunst – Zeitgenössische Kunst – Mallorca Lifestyle – Ausstellung – Kunst zum Verkauf – Innenarchitektur.
Vivian Borsani hat Sammler in Großbritannien, Spanien, Deutschland, der Schweiz und den USA.

Vivian Borsani Atelier

Kontakt

Extras

  • Facebook
  • Kreditkarte
  • Parking nahe

Via Crucis, der Heilige Kreuzgang

Ein wahrhaftiges Spektakel in ganz Spanien ist die Semana Santa – die Osterwoche. Die Festlichkeiten beginnen am Palmsonntag mit der Messe in der Kathedrale La Seu. Am Karfreitag erwartet Sie auf den Treppen vor Palmas Kathedrale ein besonderes Theaterstück: „Via Crucis“, der Heilige Kreuzgang.

Die dramatischen Momente des Kreuzweges und der Kreuzigung Jesus Christus` werden von der Theatergruppe „Taula Rodonda“ mit Texten des mallorquinischen Poeten Llorenç Moyà in Szene gesetzt. Die Aufführung gilt als kultureller Höhepunkt der Osterwoche und durch die sensiblen Verse und schauspielerischen Leistungen baut sich zwischen den Interpreten und dem Publikum eine ganz besondere Beziehung auf. Das Schauspiel vor der beeindruckenden Kulisse der Kathedrale beginnt am Karfreitag um 12.00 Uhr.

Via Crucis, der Heilige Kreuzgang

Semana Santa, die Osterwoche

Ein wahrhaftiges Spektakel ist die Osterwoche. Die Festlichkeiten beginnen am Palmsonntag mit der Passionsmesse in der Kathedrale von Palma. Priester und Gläubige ziehen durch die Gassen, angeführt durch den Bischof von Palma. Mit gesegnetem Wasser werden Palmen- und Olivenzweige geweiht, auch zahlreiche Zuschauer schmücken sich mit grünen Zweigen.

In der Karwoche werden riesige Christuse am Kreuz, Madonnen und Heiligenfiguren durch die Stadt getragen, begleitet von unheimlichen, vermummten Gestalten mit langen spitzen Kapuzen. So sorgen zum Beispiel am Gründonnerstag die reuhigen Mitglieder der verschiedenen Laienbruderschaften bei der „Crist de la Sang“- Prozession für eine mittelalterliche Stimmung mit Gänsehaut inklusive. Diese Prozession ist eine der Wichtigsten und seit dem Jahr 1554 dokumentiert. Die älteste Bruderschaft Palmas stammt auch aus dieser Zeit. Es gibt 30 Bruderschaften allein in Palma – in ganz Mallorca 50; die meisten wurden Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet und besonders in den 40er und 50er Jahren, einige sind auch erst in den 90er Jahren entstanden. Die Bruderschaften unterscheiden sich durch die verschiedenen Farben ihrer Trachten und durch ihre Banner und haben alle ihren eigenen Christus am Kreuz und besonderen Heiligenfiguren. Die Zeremonie der vermummten Büßer und Büßerinnen – oft stecken nämlich auch Frauen unter der Vermummung und es gibt sogar eine reine Frauenbruderschaft, in der Männer verboten sind – beginnt abends am Plaza de l´Hospital und geht durch Palmas gesamte Innenstadt u.a. über die Calle Oms, Sant Miguel, Colom, Plaza de Cort, den Borne, Jaime III, Bonaire bis zur Iglesia de La Sang.

Jede Bruderschaft wird von einer Musikgruppe begleitet, deren Trommeln den Rthytmus der Schritte bestimmt. Der Christus de la Sang ist die wichtigste gekreuzigte Jesusfigur Palmas. Erst wenn die Büßer ihren Segen in den Messen erhalten haben, kann das Osterfest beginnen.
Auch die Dörfer sind geschmückt und voller Umzüge, Prozessionen und heiliger Messen.

Die Abendmesse am Ostersonntag ist besonders sehenswert; sie ist die wichtigste Messe im ganzen Jahr und sämtliche Priester Mallorcas sind anwesend. Der Bischof von Mallorca hält die Zeremonie, dessen Höhepunkt die Erneuerung der heiligen Öle der Sakramente ist. Die Öle, die aus Bunyola stammen, werden gesegnet, so auch Brot, Wasser und Wein und nicht nur von außen erscheint La Seu – die Kathedrale – in großem Glanz, sondern auch die prachtvolle und gleichzeitig fromme Stimmung im Inneren ist einzigartig.

Semana Santa, die Osterwoche

Fira del Ram: Kirmes in Palma 2017

Wenn die Kinder Ihre Eltern diese Tage um mehr Taschengeld anhauen und Familienväter am Wochenende mit vollen Händen ihr Gehalt ausgeben, ist daran Mallorca´s berühmtester Rummel Schuld. Diesjahr findet die Fira del Ram 25. Februar bis 23. April 2017 im Gewerbegebiet Son Fusteret in Palma statt.

Die Fira del Ram, die Osterkirmes, ist seit Jahren eine Institution, deren Ursprung im 13. Jahrhundert zu liegen scheint. Andere Geschichtsforscher vermuten die erste Fira so im 18. Jahrhundert. Wie auch immer, Karussels und Rutschbahn haben etwas mit dem Heiligen zu tun, der in einem Kloster aufbewahrt und von den Mallorquinern sehr verehrt wurde. Bei der Osterprozesion am Palmsonntag trugen es die Gläubigen durch die Strassen der Stadt. Zu dem volkstümlichen Gaudi zählen jedes Jahr um die 150 Schaustellerfamilien. Sie kommen von der Insel, vom spanischen Festland aber auch aus Italien und Belgien. 600 Menschen leben von den Einnahmen des Volksfestes.

Zu den altbekannten Kirmesattraktionen wie Schaukelpfedchen und Geisterkammern sind im Laufe der Jahre auch ganz hipermoderne Geräte gekommen. Wer einen gut tränierten Magen hat und schwindelfrei ist, stürzt sich in um die eigene Akse drehenden Gondl in die Tiefe oder klebt in einer riesigen Trommel, wie eine Fliege an der Wand.

Aber auch das leibliche Wohl sollte nicht zu kurz kommen. Auf der Fira del Ram haben die Bratwürste Hochsaison und kandierte Äpfel und Zuckerwatte verkaufen sich hier tonnenweise.

Schausteller und Vergnügungszüchtige kommen also auf ihre Kosten aber vorsicht – auch die Taschendiebe wollen ein gutes Geschäft machen auf der Fira del Ram!

Eckdaten:

Wo: Polígono Son Fusteret, Palma de Mallorca
Wann: 25.2.-23.4. 2017
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 17h – 23h.
Samstag und Sonntag 10 – 00h.

Fira del Ram: Kirmes in Palma 2017

Golf Poniente – 1. Teil

Zwischen Magaluf und Santa Ponsa an der Abzweigung Portals Vells, nahe dem Meer und unweit der Golfplaetze Santa Ponsa und Bendinat, liegt Golf Poniente.

Der Architekt des Golfplatzes, John Darris, gab sich bei der Gestaltung in 1978 sehr viel Mühe und umwandelte ein braches Gelände in eine Naturoase voller Pinien und Mandelbäume. Im Laufe der Jahre haben sich die Bäume, Büsche, Streuche und Pflanzen prächtig entwickelt. Leider wurden auch hier in Poniente viele Bäume bei dem Sturm, der im November 2001 über Mallorca wütete, entwurzelt. Mit den grosszügig angelegten Seen, in denen sich zahlreiche einheimische Wasservoegel pudelwohl fuehlen, bietet dieses Gebiet eine der reichsten Pflanzen- und Tierwelten der Insel. Die Wasserhindernisse und der Parcours werden ausschliesslich mit dem gereinigten Wasser der Kläranlage Calviá bewässert.

Die ersten neun Löcher laden ein um sich einzuspielen. Sie weisen breite Fairways auf und sind noch recht flach gehalten. Das ändert sich aber bei den zweiten neun Löchern, denn da muss man sich mit engen Spielbahnen auseinander setzten.

Wir stellen kurz den Pro von Poniente Paco Ruiz vor. Im 2. Teil unserer Reportage gibt er uns einige Insider-Tipps zu den schwierigsten Löchern.

Poniente Golf
Ctra. Cala Figuera s/n
Calvià – Mallorca
T +34 971 130 148
F +34 971 130 176

Beitrag: Stephanie Drevsen

Golf Poniente – 1. Teil