Paguera: Urlaubsparadies der Deutschen

Paguera – man kann sie gleich bei dem ersten Besuch auf Mallorca mögen oder nach sogar vielen Jahren auf Mallorca entdecken. Es gibt Geschäfte für Touristen und andere, zu den Residenten von der ganzen Insel nach Paguera reisen. Und Restaurants. Und Hotels.
Die Promenade hat das Örtchen verkehrsmässig noch mehr kompliziert – genauso wie Magalluf – dafür aber schöner gemacht. Und dann – die Strände La Romana, Palmira und Tora: bequem jede 100 m direkt von der Promenade zu erreichen, breit, bewacht,  schön von dem ersten Kaffee bis zum Sonnenuntergang… Es gibt viele Wandermöglichkeiten im Hinterland, besonders in der Nebensaison zu genissen, wo die Sommerhitze ein Teil des Vergnügens raubt. In der Hochsaison stehen viele andere Spot- und Freizeitaktivität zur Verfügung.

Eckdaten:
Paguera – Palma de Mallorca: ca. 24 km
Paguera – Golf de Andratx: 4,8 km
Paguera – Puerto Adriano: 9,3 km
Paguera – Puerto Portals: 11 km
Paguera – Puerto Andratx: 9,1 km

Paguera: Urlaubsparadies der Deutschen

Costa de la Calma: Ruhe und ideale Lage

Costa de la Calma – Küste der Ruhe: ein Ort, wo man sich am Strand, am Meer oder im Grünen entspannen kann. Es liegt zwischen Santa Ponsa und Paguera und ist über die Autobahn Palma – Andratx mit eigener Ausfahrt oder durch öffentliche Verkehrsmittel leicht zu erreichen. Hier können Sie Geschäfte, Restaurants, Bars, etc. finden, obwohl die Infrastruktur eher bescheiden ist. Dafür ist Santa Ponsa zu Fuss erreichbar.

Costa de la Calma ist nicht nur ein Urlaubsort. Hier leben ca. 1000 Einwohner verschiedener Nationalitäten, die die Ruhe suchten und hier gefunden haben.

Die Lage von Costa de la Calma ist für die Freizeitgestaltung von sowohl Urlaubern als auch Residenten ideal: 3 berühmte Sporthäfen – Puerto Portals, Santa Ponsa und Porto Adriano – sind innerhalb von 5 Autominuten erreichbar, genauso wie 4 Golfplätze: Santa Ponsa I und Santa Ponsa II, Golf Andratx in Camp de Mar und Golf Poniente.

Costa de la Calma: Ruhe und ideale Lage

Sóller Impressionen

Sóller ist ein attraktiver Ort im Nordwesten Mallorcas.

Es liegt 3km von seinem Flughafen, dem Port de Sóller, entfernt, in einem fruchtbaren, schüsselförmigen Tal und ist bekannt für seine Orangen- und Olivengärten.

Das Tal und seine umgebenden Berge, die ‚Serra de Tramuntana‘, sind beliebte Reiseziele für Menschen aus aller Welt, speziell für die jene, die sich für Sport und Natur begeistern oder sich einfach nur erholen und die Ruhe geniessen wollen, an der sich ca. 13.000 Einwohner erfreuen.

Der berühmte Elektrozug, der Sóller mit Palma de Mallorca verbindet, fährt die gleiche Strecke, wie am Anfang des 20. Jahrhunderts.

Ein Spaziergang durch den Ort wird zu einer faszinierenden Erfahrung. Es gibt Häuser, die ihren Ursprung im 14. Jahrhundert oder früher haben und eine grosse Anzahl modernistische Gebäude. Besonders herausragend ist die Pfarrkirche von San Bartolomé und die Bank daneben auf dem Platz ‘Plaza de la Constitución´ zusammen mit ‘Ca’n Prunera’ in der Strasse ‚Carrer de Sa Lluna‘ und einem grossen Teil der Häuser in Strasse ´Gran Vía´.

Sóller Impressionen

Puerto de Andratx, der VIP-Hafen

Puerto Andratx ist an sich eine Attraktion – schon der Weg hierher ist das Ziel. Vor lauter VIPs, Luxusautos und -Yachten vergisst man fast, dass Puerto Andratx auch ein richtiger Hafen ist – unser Video bietet einige Eindrücke…

Wenn schon das Örtchen Andratx nicht das kleinste ist,  ist sein Hafen recht gross – einer der grössten an der Westküste Mallorcas. Was bekommt man hier? Viele Restaurants, wo man direkt vom Tisch die Fische unter leichter Meeresbrise füttern kann; Souveniers neben hochwertigen Accessoires; Strandkleider neben Boutiques mit Markenware; viele Prominente Namen und Gesichter besonders im Sommer zu sehen; schöne Aussichten; viele Deutsche Residenten und Touristen; in den Bergen hinter dem Hafen in La Mola die nach Son Vida zweitgrösste Konzentration hochwertigster Immobilienobjekte; im Winter mehr Ruhe als im Sommer, aber nicht ganz zu, gerade angenehm; Luxuyachten neben Llauts, die von den Fischern auch täglich rausgefahren werden…

Mindesten einmal während des Aufenthaltes sollten Sie Puerto Andratx besuchen. Wenn nichts anderes, dann um bei der nächsten der vielen Mallorca-Reportagen im Fernsehen sagen zu können: „da war ich gerade, das ist Puerto Andratx“!

Eckdaten:
Wochenmarkt: Andratx jeden Mittwoch
Kunstmarkt: am ersten Wochenende im Juli, 10-24h
Fest der Heiligen Carmen im Hafen: 16. Juli
Puerto Andratx-Palma: 31 km
Puerto Andratx-Andratx: 4,5 km
Puerto Andratx-Aeropuerto: 40,5 km
Puerto Andratx-Golf de Andratx: 7,5 km

Puerto de Andratx, der VIP-Hafen