Feier des heiligen Antoni

003_fest_antoni_sa_pobla_de
Sant Antoni Abad ist der Schutzpatron des Städchens Sa Pobla – deshalb wird am Vorabend des 17. Januar besonders gefeiert. Wie auch in anderen Gemeinden sind auf den Strassen grosse Holzfeuer errichtet. Ihre Flammen ludern dann die ganze Nacht hindurch. Die Legende berichtet, dass der Heilige im III. und IV. Jahrhundert in Ägypten gelebt hat. In seiner Felshülle sollte er immer wieder von den Versuchungen Satans geplagt worden sein. Deshalb spielen die Teufel, die Dimonis, eine grosse Rolle am Tag des Sant Antoni. Schon im XIV. Jahrundert feierte Sa Pobla erstmals das Fest des Santa Antoni.

Jedes Jahr trifft sich in Sa Pobla zum Sant Antoni die politische Prominenz der Insel. Den musikalischen Hintergrund geben die Ximbombas, die Xeremies und die Glossars; das sind rythmische Sprechgesänge auf Mallorquin, deren Texte manchmal erst beim Singen erfunden werden. Und sie sind gelegentlich recht unanständig.

Auf den Balearen tragen viele den Namen des Heiligen Antonios. Die Antonias, Tonitas, Tonis, oder einfach Antonis feiern am 17. Januar ihren Namenstag. Viele Orts werden an disem Tag die Tiere gesegnet – wie auch hier in Alaró. Der Stadtpfarrer des Städchens, wird später den Zusammenhang zwischen den Vierbeinen und dem frommen Heiligen später erklären. Hier segnet der die Haustire mit Weihwasser. Ses Beneides ist die religiöse Alternative zum eher heidnischen Höllenspucks des Vorabends. Doch nicht nur die Tiere wurden gesegnet. Nachdem die Prozesion der Kanarienvögel, der Hamster und Meerschweinchen vorbei war, fuhren die Autos vor.

Sant Antoni ist der letzte Festermin in der langen Reihe der Feierlichkeiten der Weihnachtszeit, deshalb ist die Kirche noch festlich geschmückt. Die monjes, die Klosterfrauen, haben aus weissem Papier kusntvolle „neoles“ gebastelt. Das sind Scherenschnitte, die in langen Reihen feierlich das Innere des Kirchenraums schmücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.