Herrensitz Els Calderers

008_calderers_de1

Mallorcas alte Paläste und Gutshöfer sind wahre Augenweide für Architekten und Liebhaber geschmackvollen Ambientes. In unserem Beitrag stellen wir heute Els Calderes in der Gemeinde San Joan vor. Schon vom grosszügigem Eingang aus fällt der Blick auf eine gepflegte Gartenanlage, in der natürlich ein Brunnen oder eine dekorative Sonnenuhr nicht fehlen darf.

Die einzelnen Zimmer und Säle gehen von der Eingangshalle aus und sind geschmackvoll eingerichtet. Schlichte Möbel mit wertvollen Schnitzsarbeiten, Stühle und Sessel mit hochwertigen Stoffen geben einen kleinen Eindruck von dem Reichtum der Gutsherren vor 250 Jahren. Für die Gottesdienste im Familienkreis fehlt auch nicht hier die Kapelle. Die wurde sogar von Bischoff Mallorcas geweiht. Der Altar ist aus Marmol, die Verzierungen sind vergoldet. In dem Kellerraum der Hausherrens der Most aus den eigenen Weinbergen. Schon in Flaschen abgefüllt – die besten Jahrgänge des Els Calderers. Gut erhalten sind auch die Kupferkessel, die von Wintzermesieter zur Gewinnung des guten Tropfens genutzt wurden.

Der weitere Weg durch das Gutshaus führt uns in den ersten Stock. Hier befindet sich der grosse Saal mit Sandstein dekoriet und dem Hausherren vorbehalten ist. Der grosse Tisch für 18 Gäste steht schon mit feinem Porzelan gedeckt.

Vom Hauphaus geht es dann weiter in den perfekt eingerichtetn Arbeitsraum, wo nicht nur Geräte für die Feltarbeit, sondern auch die Gläser mit selbstgemachter Marmelade, und echten mallorquinischen Tomaten zu sehen sind.

Auf dem Gutshof Els Calderers in der Gemeinde San Joan scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Alles ist perfekt – so als würde der Gutsherr in jedem Augeblick wieder auftauchen.

Stichworte: ,,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.