Route der Landweine

156_rutas_vinos_tierra_de.mp4_000017080
Die Route der Landweine – “Vins de la terra” – bringt uns heute nach Andratx, Alaro und Inca.

Nun sind diese Landweine keinesfalls einfache Tischweine. Ihnen fehlt zwar die „Denominació d´Origen“, die qualitätsweisende Ursprungsgarantie, da sich die Anbauflächen der Reben außerhalb der beiden bekannten Weinregionen Binissalem und Pla i Llevant befinden, das mindert die Qualität der Weine aber keinesfalls.

Das können Sie direkt in Andratx in den Bodegues Santa Catarina ausprobieren. Ans Herz legen möchten wir Ihnen den Blanco und Rosado aus dem Jahrgang 2002, wenn Sie lieber Rotwein trinken, dann den fruchtigen 2000er Merlot.

Weiter geht es nach Alaro. Die Castell Miquel-Weine werden auf Mallorca noch nicht vermarktet, sondern gehen direkt nach Deutschland. Kosten können Sie die Castell Miguel rot (tinto) und weiss (blanco) aus dem besonders gelungenem Jahr 2001.

In Inca befindet sich das über die Insel hinaus bekannte Weingut Son Bordils, die zu den ältesten der Insel gehört. Besonders empfehlen möchten wir Ihnen die Weißweine: den reinen Chardonnay aus dem Jahr 2002, der mit 13 Prozent Alkohol ein sehr kräftiger Wein ist, weiterhin den Muscat aus dem selben Jahr und den mallorquinischen Blanc de Raim Blanc aus einheimischen Prensal-Trauben.

Nach den Weinproben werden Sie vielleicht der Legende Glauben schenken, die besagt, dass der Eroberer König Jaume I von Aragon die Insel den Mauren hauptsächlich aus einem Grund entreissen wollte: um in den Besitz der mallorquinischen Rebflächen zu gelangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.