Golf Poniente – 1. Teil

174_golf_poniente_int1
Zwischen Magaluf und Santa Ponsa an der Abzweigung Portals Vells, nahe dem Meer und unweit der Golfplaetze Santa Ponsa und Bendinat, liegt Golf Poniente.

Der Architekt des Golfplatzes, John Darris, gab sich bei der Gestaltung in 1978 sehr viel Mühe und umwandelte ein braches Gelände in eine Naturoase voller Pinien und Mandelbäume. Im Laufe der Jahre haben sich die Bäume, Büsche, Streuche und Pflanzen prächtig entwickelt. Leider wurden auch hier in Poniente viele Bäume bei dem Sturm, der im November 2001 über Mallorca wütete, entwurzelt. Mit den grosszügig angelegten Seen, in denen sich zahlreiche einheimische Wasservoegel pudelwohl fuehlen, bietet dieses Gebiet eine der reichsten Pflanzen- und Tierwelten der Insel. Die Wasserhindernisse und der Parcours werden ausschliesslich mit dem gereinigten Wasser der Kläranlage Calviá bewässert.

Die ersten neun Löcher laden ein um sich einzuspielen. Sie weisen breite Fairways auf und sind noch recht flach gehalten. Das ändert sich aber bei den zweiten neun Löchern, denn da muss man sich mit engen Spielbahnen auseinander setzten.

Wir stellen kurz den Pro von Poniente Paco Ruiz vor. Im 2. Teil unserer Reportage gibt er uns einige Insider-Tipps zu den schwierigsten Löchern.

Wo:
Poniente Golf
Ctra. Cala Figuera s/n
Calvià – Mallorca
T +34 971 130 148
F +34 971 130 176

Beitrag: Stephanie Drevsen

Golf Poniente – 1. Teil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.