Siurell, die magische Tonfigur

230_siurells3
Wann immer auch die Figur der Siurell entstanden sein mag, man schrieb dem kleinen Pfeifchen aus Ton magische Kräfte zu. Die Winde Mallorca – Gregal, Llevant, Xaloc, Migjorn, Ilebeig, Ponent, Mestral und der Tramuntana – waren mitunter sehr befürchtet. Für die Menschen waren sie unkontrollierbare Naturmächte, denen sie hilflos ausgeliefert waren. Sie setzten den pfeifenden Ton der Siruells als eine Art Totem gegen stürmische Winde ein.

Robert Graves bezeichnet die Tonfigur als magisch und beschreibt, dass es in vielen Kulturen üblich war, schadensverheissende Winde mit einem Pfeifenton zu vertreiben. Die guten wurden mit dem hellen Ton angelockt. Graves schreibt über die Ähnlichkeit der Siurells mit den Sirenen, Frauen mit Vogelfüssen assyrisch-babylonischen Ursprungs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.