Salzig und süss gefüllte Pasteten

476_panades_robiols-2014
Religiöse Feiertage hatten schon immer viel Einfluss auf den Inseln.

Die Panades i robiols sind ein typisches Beispiel. Obwohl sie heute das ganze Jahr über gegessen werden, wurden diese Produkte traditionsgemäss nur in der Osterwoche hergestellt und nach der Fastenzeit gegessen.

Der Teig wird auf ähnliche Weise hergestellt, aber die Form und der Inhalt ist so unterschiedlich, dass zwei geschmacklich unterschiedliche Produkte entstehen.

Die Panade ist salzig und in der Regel gefüllt mit Fleisch, Fisch oder  Erbsen. Die Robiol, mit einem dünneren Teig, sind gefüllt mit Kürbis  oder Käse und werden als Dessert gegessen.

Möchten Sie diese Produkte probieren? In jeder Bäckerei in den Straßen von Mallorca, finden Sie sie.

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.