Wünschelrutengänger mit Olivenzweig

474_buscadores_de_agua_es
Seit Jahrhunderten sucht man Wasser auf Mallorca – und genauso lange gibt es hier die Wünschelrutengänger. Es gibt sie immer noch in vielen Dörfern der Insel, dieses Handwerk hat hier gute Chancen zu überleben.

Dörfer wie Sa Pobla, Santa Margalida oder Maria de la Salut zählen sie zu ihren Einwohnern, obwohl dieser Beruf nicht etwa zu erlernen oder von Generation zu Generation weiterzugeben ist. Das Element Erde zu beherschen ist ein Geschenk, das nur einigen Menschen zur Verfügung steht.

Der Wünschelrutengänger ist in der Lage, mit einem Zweig eines hiesigen Olivenbaumes unterirdische Wasseradern zu entdecken bzw. erkennen. Das Rezept ist einfach – bewegt sich die Rute, gibt es Wasser, bewegt sie sich stark, gibt es viel Wasser.
Die Älteren sagen, dass alle Brunnen dieser Insel durch dieses traditionelle Handwerk gefunden worden sind.

Und wer es nicht glaubt, sollte es einmal selbst probieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.